Unter dem Motto: Bücher für eine Sommernacht'

präsentieren wir Ihnen heute viele kleine „Leichtgewichte' für ein paar schöne Lese-Stunden.

Wie hätten Sie es denn gerne?

Berührend? Subversiv? Klassisch? Frivol? Nachdenklich? Abgründig?

Von allem ist etwas dabei ….Lassen Sie sich inspirieren und verführen!

Botho Strauß

Herkunft

dtv Verlag, 96 S., 8,90 €

Die Auflösung des Elternhauses bewirkt eine private Rückschau.

Zum ersten Mal beschreibt Strauß seine familiären Wurzeln und schaut in das „Einst-Weltlein'. Auf faszinierende Weise gibt er zarte Empfindungen preis, ohne seine gestaltete Sprachkraft zu verlieren.

Er betrachtet aus der Distanz – und schafft damit Nähe, schließt Frieden mit dem Vater, der ihn von Anfang an bewohnt.

Reise in die Vergangenheit, Studie, Bekenntnis und zugleich Liebeserklärung an den Vater!

Frau May ist begeistert!


J. L. Carr

Ein Monat auf dem Land

Dumont Verlag, 157 S., 18 €

Diese Novelle erzählt die berührende Geschichte eines jungen Mannes, der traumatisiert aus dem 1. Weltkrieg heimkommt. Als seine Frau ihn verlässt, kehrt er London den Rücken und geht 1920 als Restaurator in ein kleines Dorf.

So wie er dort in der Kirche ein Fresko des Jüngsten Gerichts freilegt, öffnet sich auch langsam seine verwundete Seele. Seine Einsamkeit verliert sich in vorsichtigen menschlichen Begegnungen. Eine Liebesgeschichte wird nur zart angedeutet. Auch die Natur hilft ihm aus seiner Traurigkeit.

157 Seiten hinreißend, tieftraurig und doch tröstlich in sprachlicher Leichtigkeit – ein moderner Klassiker (Booker-Preis 1980).

Paul Theroux

Der Fremde im Palazzo d´Oro

Heyne, 173 S., 9,99 €

Taormina als Kulisse für ein Liebesabenteuer der besonderen Art.

„Verführung in Handschuhen' sagt die FAZ.

Und Frau Reising liest atemlos durch die Nacht!

Hermann Melville

Bartleby der Schreiber

Insel, 96 S., 7 €

Dieses schmale Buch bietet einen kurzen Einstieg in das Werk Melvilles.

Sagen Sie einfach mal den simplen Satz: „Ich möchte nicht.'

Er hat große Sprengkraft!

Mercé Rodoreda

Der Garten über dem Meer

Berlin Verlag, 240 S., 10 €

Den Schampus köpfen und mit der jeunesse dorée

sechs Sommer lang in einer spanischen Villa abfeiern.

Aber Achtung: Der Gärtner beobachtet alles!

Tomás González

Was das Meer ihnen vorschlug

mare Verlag, 160 S., 18 €

Dieses wunderbare Buch sieht äußerlich romantisch aus, kommt aber mit archaischer Wucht daher.

Seit sie denken können, leiden die beiden Zwillingsbrüder Mario und Javier unter ihrem herrischen und brutalen Vater. Als ihr Fischerboot bei einem schweren Sturm in Seenot gerät und der Vater ins Meer stürzt, steht eine große Entscheidung an.

Spannendes Lesevergnügen – auch für Männer!

Alfred Hayes

Alles für ein bisschen Ruhm

Nagel & Kimche, 143 S., 18 €

Wir haben bereits das erste auf Deutsch erschienene Buch von Alfred Hayes in Seitenweise empfohlen.

Und nun ist dieses schmale Werk von 1958 bei uns erhältlich.

Es besticht durch Wortgewalt, eine große sprachliche Eleganz und entfaltet einen unentrinnbaren Sog.

Eine fatale Liebesgeschichte, der große Traum von Ruhm und Berühmtheit, menschliche Abgründe, falsche Versprechungen – hier findet man alles!

Ein Buch, das man auch zweimal lesen kann, um noch mehr Details zu entdecken!

Keine Ausgabe von Seitenweise ohne ein Schwergewicht!

Unbedingt zu empfehlen:

Richard Russo

Diese gottverdammten Träume

Dumont, 752 S., 24,99 €

Wir befinden uns in Empire Falls, einer heruntergekommenen Kleinstadt mitten im Nirgendwo von Amerika. Früher gab es hier noch eine Textilfabrik und somit Arbeit, aber diese hat längst ihre Pforten geschlossen, seitdem billig in Asien produziert werden kann. Übriggeblieben sind eine Handvoll Menschen, oft verkrachte Existenzen, deren Lebensmittelpunkt darin besteht, durch die „Diners' von Empire Falls zu ziehen.

Und genau in einem solchen Diner treffen wir auf Miles Roby, der hier nun schon seit 20 Jahren arbeitet, frisch geschieden ist, in einer winzigen Wohnung über dem Restaurant sein Dasein fristet und versucht, seiner Tochter ein guter Vater zu sein. Es ist nicht viel geblieben von seinen vielen Träumen und Sehnsüchten.

Warmherzig und humorvoll erzählt Richard Russo diesen großartigen Familienroman, für den er übrigens den Pulitzerpreis erhalten hat.

Und: Jonathan Franzen könnte der kleine Bruder von Richard Russo sein!

 

Unsere Frühlings-Tipps:

Am Ende bleiben die Zedern

Pierre Jarawan

Am Ende bleiben die Zedern

Berlin Verlag, 448 S., 22 €

 

So stelle ich mir den perfekten Schmöker vor:

Hinsetzen, loslesen, mitleiden und Stunden später wieder aus der Geschichte auftauchen.

Und genau so ist es mir bei diesem Buch ergangen.

Samirs Eltern sind vor dessen Geburt während des Bürgerkriegs aus dem Libanon nach Deutschland geflohen und versuchen, sich ein neues Leben in Sicherheit aufzubauen.

Als Samir acht Jahre alt ist, verschwindet sein Vater spurlos. Erst als junger Erwachsener fasst Samir sich ein Herz und reist in den Libanon, um seinen Vater zu suchen und seinen

Seelenfrieden wiederzufinden.

Ein berührendes und spannendes Buch, dem wir viele Leser wünschen. Wir freuen uns sehr, dass Herr Jarawan seinen Roman bei uns präsentieren wird!

 

 

Frau Reising legt ans Herz:

Dame zu Fuchs

David Garnett

Dame zu Fuchs

Dörlemann Verlag, 154 S., 17 €

 

Ein soeben vermähltes Paar zieht ins ländliche Oxfordshire. Alles könnte so schön sein, aber die junge Frau Silvia verwandelt sich bei einem Spaziergang plötzlich in eine Füchsin.

Ihre gute Erziehung und ihre natürliche Anmut können es nicht verhindern, dass sie völlig zum Wildtier wird. Ihr Mann Richard versucht sie zu beschützen – aus Liebe.

Wäre Franz Kafka Engländer gewesen, er hätte diesen Text ebenso schreiben können, aber so erfreuen wir uns an dieser Wiederentdeckung aus den 20er Jahren!

Ein Buch für Romantiker und Realisten- herzallerliebst, ironisch und natürlich traurig.

 

 

Vom Ende der Einsamkeit

Benedict Wells

Vom Ende der Einsamkeit

Diogenes Verlag, 368 S., 22 €

 

32 Jahre jung, beehrt uns der in München geborene Benedict Wells mit diesem beeindruckenden und fantastischen Buch!

Der 8jährige Jules und seine beiden älteren Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommen. Die Geschwister kommen nun in ein Internat und entfremden sich zusehends. Nein, keine Angst, hier handelt es sich nicht um eine Kindergeschichte. Wir lernen Jules kennen, da ist er bereits 40 Jahre alt und durch einen (weiteren) Schicksalsschlag holt ihn seine Vergangenheit wieder ein.

Ein großartiges Buch über das Überwinden von Verlust und Trauer, über die Liebe und natürlich auch über die Einsamkeit.

Unbedingt lesen!

 

 

Das zerstörte Leben des Wes Trench

Tom Cooper

Das zerstörte Leben des Wes Trench

Ullstein Verlag, 384 S., 22 €

 

Abenteuer pur!

Dieser Roman ist bevölkert von Ganoven, Glücksrittern und durchgeknallten Freaks in den Sümpfen von Louisiana, gebeutelt von Wirbelsturm Katrina und Ölpest.

Ein grandioser Abenteuerroman, spannend und komisch.

Frau Reising rät dazu, während der Lektüre die Beine hochzulegen, es könnte ein Alligator vorüberdümpeln …..

 

 

Der leuchtend blaue Faden

Für das leichte Gepäck empfehlen wir:

Anne Tyler

Der leuchtend blaue Faden

Kein & Aber, 446 S., 13 €

 

Willkommen bei den Whitshanks , der normalsten und unaufdringlichsten Familie der Welt.

Fühlen Sie sich wie zuhause bei Abby und Red, und genießen Sie die kleinen und schonungslosen Familiendramen. Vier erwachsene Kinder haben Abby und Red: Amanda, Jeannie, Stem und Denny – das schwarze Schaf der Familie!

Eine witzige, feinfühlige und unterhaltsame Familiengeschichte – messerscharf zu Papier gebracht!

 

 

Die längste Nacht

Isabel Abedi

Die längste Nacht

Arena Verlag. 408 S., 19,99 €

 

Spannende Ferienlektüre von Isabel Abedi!

Die 17 jährige Vita lebt behütet in Hamburg. Ihr Vater ist ein erfolgreicher Verleger, zu ihrer Mutter hat sie ein eher kühles Verhältnis. Vitas Plan ist es, nach ihrem bevorstehenden Abitur eine Reise durch Europa mit zwei Freunden anzutreten und endlich einmal den Duft der Freiheit zu spüren.

Kurz vor der Abreise entdeckt sie im Arbeitszimmer ihres Vaters ein noch unveröffentlichtes Manuskript, von dem sie einige Zeilen liest und sofort seltsam berührt ist.

Als sie wenige Tage später in der Toskana auf den Ort Viagello stoßen und sie dem Seiltänzer Luca begegnet, fühlt sie sich wie in die Vergangenheit zurückversetzt und macht sich daran, endlich dem Geheimnis ihrer Familie auf die Spur zu kommen.

Was ist damals vor vierzehn Jahren mit ihrer Schwester geschehen und warum spricht niemand über sie? Kann Luca ihr auf diesem Weg helfen?

Unbedingt lesen! Für Mädels ab 14!

 

 

Orchester der Tiere, m. Tonmodulen

Magali Le Huche

Orchester der Tiere

Sauerländer Verlag, 14,99 €

 

Das wohl entzückendste Bilderbuch der Saison für die ganz kleinen Leute!

Pippo freut sich sehr über das Konzert, das heute Abend im Wald stattfinden soll!

Nach und nach trudeln die tierischen Musikanten ein und geben schon mal eine Kostprobe auf ihren Instrumenten.

Man kann ihnen dabei nicht nur zuschauen, nein, man kann sie auch hören, weil dieses Buch ein Soundbuch ist!

Musikalische Früherziehung, die auch den Eltern Freude bereiten wird! Ab 2 Jahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind für Sie da
 
Bücher Krugg, Sollner Str. 43a, 81479 München
Sie erreichen uns persönlich 
 
Montag bis Freitag    von 9 - 19 Uhr
Samstag                  von 9 - 14 Uhr

Das Team von Bücher Krugg freut sich auf Ihren Besuch!

Bücher Krugg

 

Sollner Str. 43 a


81479 München - Solln 


Tel. 089/79 1818 7

Fax: 089/72 71 99 51

oder per e-mail:

 

info@buecher-krugg.de